Lässt der Wettergott am Wochenende den Ball rollen?

alex

Eigentlich stehen am kommenden Sonntag wieder 3 Partien mit TuS-Beteiligung an. Vor allem das Spiel der Ersten Mannschaft könnte aufgrund der Witterungsbedingungen auf der Kippe stehen:

Den Anfang macht allerdings die A-Jugend. Um 10:30 findet ein Heimspiel gegen die SG Stockum / Amecke / Endorf statt. In der Vorwoche konnte die SG Rumbeck / GWA einen 2:1 Sieg in Westenfeld entführen und steht nun auf einem hervorragenden 6. Tabellenplatz.
Die Gastmannschaft sitzt unserem Team mit 2 Punkten Rückstand im Nacken. Damit ist sicherlich für ordentlich Spannung gesorgt.

In der direkt anschließenden Partie (12:15) stehen sich unsere Amateure und der SuS Eisborn II im heimischen Windfirkel gegenüber. Mit einem Unentschieden oder gar einem Sieg würde das Team von Axel Klemm die erste Halbserie ohne Niederlage beenden! Eisborn kann eine nahezu ausgeglichene Bilanz vorweisen: Mit 3 Siegen, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen und einem Torverhältnis von 14:14 liegt der Gast auf einem soliden 5. Tabellenplatz.
Eine Punkteteilung ist Pflicht um zumindest den 2. Tabellenplatz (bisher: Aufstiegsrelegationsplatz) weiterhin zu sichern, da Verfolger Hüsten III beim bisher punktlosen FC Neheim Erlenbruch II voraussichtlich 3 Zähler einfahren wird.

Die Erste Mannschaft muss zum ersten Rückrundenspiel nach Beckum reisen. In der Hinrunde wurden die stark ersatzgeschwächten Beckumer mit 6:0 abgefertigt . Das Rückspiel steht unter ganz anderen Vorzeichen: Beckums Formtrend zeigt trotz Abstiegsplatz deutlich nach oben. Zuletzt spielte man gegen die starken Grevensteiner 1:1 und sogar der SSV Küntrop wurde mit 2:1 auswärts bezwungen. Aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Rasens hielt sich der SuS über mehrere Spielzeiten in der Kreisliga A, daher dürfte die Schnürch-Elf gewarnt sein!
Gleichzeitig bürgt ein Naturrasen zu dieser Jahreszeit die Gefahr, dass ein Spiel nicht angepfiffen werden kann.

Wir werden hier rechtzeitig informieren, falls ein Spiel kurzfristig ausfallen sollte.

Weihnachtsmarkt in Rumbeck

Am Samstag, 7.Dezember 2013 veranstalten der TuS 1890 Rumbeck und die Schützengesellschaft Rumbeck/Stadtbruch den 10.Rumbecker Weihnachtsmarkt in der Schützenhalle und auf dem Vorplatz.
Für viele Menschen sind der Advent und das Weihnachtsfest die schönsten Zeiten des Jahres. Allerorten laden Weihnachtsmärkte zu einem gemütlichen Bummel ein. Auch in Rumbeck ist der Weihnachtmarkt inzwischen ein fester Bestandteil im Dorfleben geworden. Festlich, gemütlich, überschaubar und nicht ganz so kommerziell wie in Großstädten geht es zu.

In diesem Jahr feiert der Weihnachtsmarkt ein kleines Jubiläum. Zum zehnten Mal dürfen sich die Besucher auf einen dörflichen Weihnachtsmarkt freuen.
Im Jahre 2004 planten die Gründungsmitglieder Mathias Fischer , Dirk Brüggemann , Uwe Wiegelmann und Thomas Klahold auf einem Straßenfest in der Elsbergstraße, den Rumbecker Weihnachtsmarkt. In den ersten drei Jahren fand der Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz statt, jedoch war man dort den wechselnden Witterungsverhältnissen immer ausgeliefert. Die beiden Vereine vom TuS und den Schützen übernahmen den Weihnachtsmarkt und zogen in die benachbarte Schützenhalle um.

Auch in diesem Jahr sind die 15 Aktionsstände ab 14 Uhr geöffnet und bieten eine Vielfalt an Angeboten. Der örtliche Kindergarten unter der Leitung von Katja Wewer ist ebenfalls ein fester Bestandteil für die jüngeren Besucher auf dem Weihnachtsmarkt. In der Zeit zwischen 14 und 16.30 Uhr können die Kinder unter der Anleitung des Kindergartenteams verschiedene weihnachtliche Dinge kreieren. Der gemischte Chor Half Past Six und der Frauenchor Rumbeck, das Blasorchester Wennigloh, die Rumbecker Weihnachtsgeschichte und der „Weihnachtsmann“ runden das Gesamtprogramm ab und geben der Schützenhalle ein vorweihnachtliches Flair. In der Cafeteria und an weiteren Verkostungsständen kann man sich während des Aufenthaltes auch immer wieder zwischendurch stärken.

Das Orga-Team Weihnachtsmarkt Rumbeck
i.A. Mathias Fischer

wm_13_web

Totensonntag ist spielfrei!

An diesem Wochenende finden aufgrund von Totensonntag keine Seniorenspiele statt.

Spieler der Ersten und Zweiten Mannschaft haben nun Zeit ihre lädierten Knochen zu schonen.

Dafür tritt unsere A-Jugend nach mehrwöchiger Pause endlich wieder vor das runde Leder.

Am Samstag den 23.11. trifft die SG Rumbeck / GWA um 16:00 auswärts auf den SuS Westenfeld. Neu-Stürmer Magnus “Maggi” Schmidt aus Oeventrop wird hier sein Pflichtspieldebüt feiern.

Die Mannschaft würde sich sehr über Unterstützung aus den eigenen Reihen freuen. Evtl. kann man diese Partie ja als Vorspiel für den deutschen Classico später am Abend nutzen.

Erste belohnt sich nicht / Amateure eine Runde weiter!

Anhang 2

Die Erste Mannschaft musste sich heute leider mit 2:1 geschlagen geben. Bachum traf 2x durch Foulelfmeter, doch der TuS gab nicht auf und kämpfte in der zweiten Halbzeit um zumindest einen Punkt ergattern zu können.
Swen “The” Rock erzielte einen sehenswerten Treffer und brachte die Rothosen zurück ins Spiel.
Nach Flanke von Alex Müller konnte Andi Bader die Kugel aufs Tor köpfen, wobei das runde Leder wohl die Torlinie überquert hatte. Der Schiedsrichter entschied sich aber dafür weiterzuspielen, sehr zum Missfallen der Heimfans.
Zum Ende des Spiels warf Rumbeck nochmal alles nach vorne, auch Keeper Schulte stürmte mit, leider ohne Erfolg. Bachums Trainer musste zum Ende des Spiels sogar das Sportgelände verlassen.
Heute war man Bachum mindestens ebenbürtig, doch es sprang nichts Zählbares heraus. Letzte Woche hat man Glück gehabt, diese Woche Pech … So ist Fußball.

Die Amateure machten es besser. In einer hitzigen Partie konnten die Klemm-Schützlinge die Mannschaft von Balve-Garbeck III mit 3:2 auswärts besiegen. Die Tore besorgten Christian “Schurke” Schrottka, Jan Maischeider und Mark Klemm.
Rumbeck II kann sich nun auf die Play-Offs im Kreisliga D Pokal freuen! Herzlichen Glückwunsch an das Team für so eine tolle Leistung. Vielleicht kann man in diesem Wettbewerb ja wirklich etwas reißen, es wäre unseren Recken sehr zu gönnen.

Entscheidung im D-Liga-Cup / Bewährungsprobe für Schnürch-Elf

"Schlitzohr" Korbs Christian

“Schlitzohr” Korbs Christian

Am kommenden Sonntag stehen die TuS Mannschaften wieder vor schwierigen Spielen:

Unsere Amateure treffen im letzten Vorrundenspiel des D-Liga-Cups auf den Tabellenführer der Gruppe A, die SG Balve/Garbeck III.
Balve III spielt bisher eine ordentliche Saison und belegt in der Kreisliga D2 den 5. Tabellenplatz. Unsere Amateure sind in der Liga immer noch ungeschlagen, mussten allerdings im ersten Gruppenspiel des Pokals eine herbe Niederlage gegen Küntrop III einstecken.
Die Devise lautet “Sekt oder Selters”! Mit einem Sieg in Balve wäre man locker weiter, bei einem Unentschieden müsste man auf einen Sieg von Bruchhausen III gegen Küntrop III hoffen, da man im direkten Vergleich vor Bruchhausen stehen würde.
Anstoß ist um 14:30 am Balver Krumpaul.
Kleine Nebeninfo: Das Finale des D-Liga-Cups findet direkt vor dem Krombacher Kreispokalfinale statt. Vor so einer Kulisse durften die Amateure bisher nie spielen, vielleicht ein weiterer Anreiz in Balve Vollgas zu geben.

Die Erste Mannschaft hat es im Windfirkel mit einem ganz dicken Brocken zu tun. Der Absteiger des SV Bachum / Bergheim ist um 14:30 zu Gast. Die Blau-Gelben gehen sicherlich als deutlicher Favorit in die Partie, obwohl man in den letzten 2 Spielen etwas schwächelte. Gegen Grevenstein musste man sich zu Hause mit 3:1 geschlagen geben und vergangene Woche kam man nicht über ein 2:2 gegen Amecke hinaus. So ließ der Tabellenzweite etwas Federn und Korriku konnte den Vorsprung als Erster auf 5 Punkte ausbauen.
Rumbeck könnte hingegen den Schwung aus dem Spiel in Grevenstein mitnehmen. War der Sieg am vorigen Spieltag doch etwas glücklich, so zeigte man dennoch eine starke kämpferische Leistung und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. Wenn Kampf, Spielwitz und etwas Glück zusammen kommen, dann kann sicherlich ein Aufsteiger auch einen Absteiger schlagen.

Update: Bei den Amateuren zählt doch das Torverhältnis vor dem direkten Vergleich. Deshalb: Nur ein Sieg zählt!

Rumbeck jubelt!

"So stark sind wir im Moment!" Sebastian "Elvis" Schrottka, Ballschnapper der Amateure

“So stark sind wir im Moment!” Sebastian “Elvis” Schrottka, Ballschnapper der Amateure

Die Amateure ließen heute überhaupt nichts anbrennen. Mit einer komfortablen Halbzeitführung von 4:0 gingen die Hausherren gegen den SuS Wennigloh in die Kabine. In Halbzeit 2 schaltete man dann einen Gang zurück, dennoch konnte man 2 weitere Tore erzielen. Wennigloh kam zumindest auf einen Ehrentreffer.So lautete der Endstand 6:1. Es trafen 2x Jan Scheunert, 2x Fabian Nunes und jeweils 1x Christian “Schurke” Schrotta und Alex Medweksi.
Verfolger Hüsten III patzte gegen die Dritte vom TuS Bruchhausen und so festigen sich die Amateure auf dem zweiten Tabellenrang mit beachtlichen 18 Punkten aus 8 Spielen und einem Torverhältnis von 24:9.

Die Erste Mannschaft tat sich dagegen in Grevenstein sehr schwer. Nach den ersten 10 Minuten sah es so aus als wenn die Bierstädter die Schnürch-Elf abschießen würde. 2x trafen die Gastgeber bereits das Aluminium, davon musste zumindest ein Ball ganz sicher versenkt werden. Hinten ließen sich die Grevensteiner aber sehr leicht auskontern und so kamen die tief stehenden Rumbecker zeitweise zu Möglichkeiten. In der 27. Minute fing Chris Kalinowski einen Querpass ab und lief so alleine auf den Ballschnapper zu. Mustergültig versenkte er das Leder zum überraschenden 1:0 für Rumbeck, womit es auch in die Kabinen ging.
In Halbzeit 2 machte Grevenstein weiter Druck. Chance um Chance wurde vergeben. Zalhreiche Ecken und Freistößen landeten entweder im Nirwana, in den Armen vom starken Schlussmann Stefan Schulte oder an den Pfosten.
Nach Ballgewinn vom eingewechselten Swen Rock fand der klasse Pass von Andi Bader in Stefan Becker einen Abnehmer, der eiskalt zum 2:0 verwandelte.
Grevenstein war geschockt, Rumbeck heilfroh.
Durch einen erneuten Konter brachte Alex Müller die Kugel in die Mitte, wo Christoph Hauke nur noch einschieben brauchte. 3:0 für die Gäste und Verwunderung auf den Rängen.
Kurz vor Schluss verkürzte Grevenstein dann doch noch auf 3:1, aber das war nur noch ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Mit einer kämpferisch einwandfreien Leistung und einer menge Glück siegt Rumbeck tatsächlich beim Favoriten der Veltins-Stadt.

Alles in allem ein sehr gelungener Tag für die Rot-Weißen. Zahlreiche kuriose Ergebnisse sorgen heute dafür, dass die Erste Mannschaft nun einen Punkt von Platz 4 entfernt ist.

Glückwunsch an beide Teams!

2 Seniorenspiele am Sonntag / App knackt die 100er-Marke!

Abwehrrecke und Bayern-Fan Baldur Reichel

Abwehrrecke und Bayern-Fan Baldur Reichel

Die Amateure empfangen um 12:15 die Gäste vom SuS Wennigloh. Rumbeck II steht mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von +10 auf dem dritten Rang der Kreisliga D1, während die Formkurve von Wennigloh nach zuletzt glücklosen Jahren etwas nach oben zeigt. In der vergangenen Woche konnten die Wennigloher auf dem Schreppenberg nach über 2 1/2 Jahren ihren ersten Auswärtssieg feiern. Die Elf von Manfred Schirp wird sicherlich versuchen erneut 3 Punkte zu entführen, aber die bärenstarken Amateure wollen das zu verhindern wissen.

Unsere Erste Mannschaft muss zu einem Auswärtsspiel nach Grevenstein reisen. Anstoß ist dort um 14:30. Grevenstein ist nicht nur durch seinen fantastischen Gerstensaft bekannt, sondern auch durch ein flottes Offensivspiel. Vor der Saison galten die Bierstädter als Aufstiegskandidat und so laufen sie derzeit den Erwartungen, trotz eines beachtlichen Auswärtserfolgs in Bachum am vergangenen Wochenende, etwas hinterher.
Grevenstein (6.) und Rumbeck (8.) trennen gerade einmal 4 Punkte. Kann Grevenstein sich absetzen oder kann der TuS sich an die vorderen Tabellenplätze etwas heranschleichen? Es wird auf jeden Fall ein hochklassiges B-Liga-Spiel, denn Trainer Schnürch kann am Wochenende auch wieder aus dem Vollen schöpfen.

Beide Mannschaften würden sich über zahlreiche Unterstützung unserer Fans sehr freuen.

PS: Unsere App hat nach nicht mal einer Woche bereits die 100er-Marke geknackt! Vielen Dank für all das positive Feedback. Möglicherweise wird es am Sonntag auch wieder zu einem Liveticker kommen.

Gemischte Gefühle bei der Ersten / Amateure feiern!

Die Erste Mannschaft absolvierte ihr Spiel gegen den SV Endorf bereits am vergangenen Donnerstag. Gleich 3x konnten die Rumbecker in Führung gehen und 3x verdaddelten sie es wieder. Letztendlich stand es in einem hart umkämpften Spiel 3:3-Unentschieden. Den letzten Gegentreffer fingen sich unsere Rothosen in der Nachspielzeit, daher war es ärgerlich nicht die 3 Punkte eingefahren zu haben. Sieht man aber den gesamten Spielverlauf, so wäre ein Sieg auch sehr schmeichelhaft gewesen. Endorf war enorm gefährlich und erarbeitete sich absolut verdient einen Punkt im Windfirkel.
Die TuS-Tore erzielten Chris Kalinowski, Haris Babic und Andreas Bader.

Unsere Amateure machten es besser. Trainer Klemm ist mit seinen Mannen in der Liga immer noch ungeschlagen. Diese tolle Serie können bis Redaktionsschluss nur Herdringen II und Langscheid II im ganzen Kreis Arnsberg teilen. Respekt!
In Halbzeit 1 stand es noch 0:0 mit guten Chancen auf beiden Seiten. In den zweiten 45 Minuten ging man dann durch einen etwas glücklichen Treffer von Christian “Schroke” Schrottka mit 1:0 in Führung. Diese wurde dann noch durch Tom Götte und Fabian Nunes zum 2:0 & 3:0 ausgebaut, womit das Spiel schließlich auch endete.

Co-Trainer und Ur-Rumbecker Alex Müller mit links

Co-Trainer und Ur-Rumbecker Alex Müller mit links

Die TuS Rumbeck – App geht an den Start!

APP

Alle gängigen Smartphones können ab sofort die App “TuS Rumbeck” in ihrem jeweiligen Store herunterladen.

Schneller geht es nicht! Mit wenigen Knopfdrücken ist man nun immer am Puls des Geschehens, was den TuS Rumbeck betrifft.

Ob Ankündigungen zu Spielen, Ergebnissen, Neuerungen, sonstigen Meldungen … mit der TuS Rumbeck – App ist man immer am Ball!

Pressewart Stephan Kersch äußerte sich wie folgt: “Der TuS Rumbeck kann stolz sein als erster Verein des Fußballkreises Arnsberg eine eigene App an den Start zu bringen.
Nun kann man auch ohne Facebook immer top informiert über unseren Verein sein.”

Ladet euch jetzt die TuS Rumbeck – App auf euer Smartphone!