Trainerwechsel in der Ersten Mannschaft – Daniel Struwe übernimmt

Der TuS Rumbeck nimmt kurz vor Ende der Saison einen Trainerwechsel bei der Ersten Mannschaft vor.

Nach gemeinsamen Gesprächen zwischen Mannschaft und dem Trainer Wolfgang Kersch hat man sich im beiderseitigen Einvernehmen darauf geeinigt am Ende der Saison die Zusammenarbeit zu beenden. Zwischenzeitlich wurde aus den eigenen Reihen bereits ein Nachfolger gefunden:

Daniel Struwe sollte die Mannschaft zum Start der neuen Saison übernehmen. Der 29-jährige aus Oeventrop ist in Rumbeck bestens bekannt. War er doch jahrelang Spielführer der Ersten und damit Bindeglied zwischen Mannschaft und damaligen Trainerteam. Ende der vergangenen Saison beschloss er kürzer zu treten, der Ersten aber in Ausnahmefällen zur Verfügung zu stehen.

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Hüsten II beschloss Wolfgang Kersch allerdings vorzeitig das Feld zu räumen, sodass nun das Trainerdebüt für Daniel Struwe doch schon etwas eher erfolgt. Bereits am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den TuS Oeventrop wird Daniel Struwe auf der Bank Platz nehmen. Co-Trainer Denis Lage, sowie Torwart-Trainer Uwe Bornemann und Betreuer Burkhard Lenze bleiben dem TuS in ihrer jeweiligen Funktion erhalten und werden den neuen Trainer unterstützen.

Der Verein bedankt sich jedenfalls bei Wolfgang Kersch für seinen Einsatz als Trainer der Ersten Mannschaft und wünscht ihm persönlich nur das Beste. Mit ihm konnte die Erste kurzfristig bis auf den 2. Tabellenplatz vorstoßen und sorgte für so manche Überraschung.

Nun drücken wir Daniel Struwe die Daumen für einen gelungenen Start und freuen uns auf ein neues, interessantes Kapitel.

#dieAschemussweg! – Parzellenverkauf!

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des TuS Rumbeck,

in den vergangenen zwei Jahren haben wir uns intensiv mit dem Umbau unserer Sportanlage befasst. Es wurde eine Projektgruppe gegründet mit dem Ziel den Ascheuntergrund durch Kunstrasen zu erneuern. Ferner müssen dadurch auch die Anlagen der Leichtathletik-Abteilung umgebaut werden.

Die Stadt Arnsberg unterstützt unser Projekt im Rahmen der Sportpauschale mit etwa einem Drittel der Bausumme. Der große Rest muss nun durch Eigen- und Finanzleistungen erbracht werden.

Deshalb sind wir nun auf euch angewiesen:

Nach dem erfolgreichen Crowdfunding möchten wir euch die Möglichkeit geben Parzellen des neuen Platzes zu erwerben.

Unter dem Motto: „Die Asche muss weg!“ bieten wir euch verschiedene Modelle an wie ihr euch beteiligen könnt.

Auf der Internetseite: https://tus-rumbeck.fussball-kunstrasen.de/ könnt ihr euch informieren und zugleich auch spenden. Gerne können Parzellen auch bei den Heimspielen des TuS oder sonstigen Veranstaltungen in bar erworben werden.

Sofern die Veröffentlichung der Spender erwünscht ist, werden diese nach Vollendung der Baumaßnahme namentlich in Form eines Planes erwähnt.

Eine Info zu den Spendenbescheinigungen: Diese werden erst ausgestellt, sobald der neue Sportplatz gebaut wird! Falls der Bau nicht zu Stande kommt werden die Spenden wieder zurück überwiesen.

Wir freuen uns mit dem Projekt endlich in die nächste Phase gehen zu können und hoffen auf eure Unterstützung!