Zweite gewinnt // Erste verliert

Die Zweite Mannschaft konnte ihr Spiel am vergangenen Sonntag gegen den SuS Wennigloh mit 2:1 gewinnen.
Der Gastgeber kam deutlich besser in die Partie und erspielte sich in den ersten 20 Minuten mehrere hochkarätige Chancen, die aus Rumbecker Sicht glücklicherweise nicht zum Torerfolg geführt haben. Wennigloh vermochte es aus besten Positionen nicht, den Ball auf das Rumbecker Gehäuse zu bringen und wenn doch, war Mark Klemm zur Stelle. Auf der anderen Seite gab es lediglich eine ordentliche Gelegenheit, doch bei dieser wurde Christian Korb im Sechzehner von einem gegnerischen Verteidiger umgerannt bevor er an den Ball kommen konnte. Der Pfiff blieb allerdings aus. In der 23.Minuten ging man durch einen Elfmeter von Christian Korb dann überraschend in Führung. Zuvor hatte ein Wennigloher Spieler nach einer Standardsituation den Ball an die Hand bekommen. Nach dem Führungstreffer wurde man dann besser und kam nun auch zu Chancen. Die teilweise sehr guten Chancen wurden aber allesamt vergeben. Am nächsten dran war Daniel Büenfeld, der mit einem herrlichen Lupfer aus rund 16 Metern nur die Latte traf. Auch wenn man nun besser war, kam auch der Gastgeber über Konter zu der ein oder anderen Abschlussmöglichkeiten. Bis zum Halbzeitpfiff konnte aber keine der beiden Mannschaften einen weiteren Treffer erzielen.
Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht für den TuS. Nur drei Minuten waren gespielt, als eine Flanke von der rechten Außenbahn am Fünfmeterraum einen Abnehmer fand, der zum 1:1 einnicken konnte. Daraufhin entwickelte sich kein sonderlich ansehnliches Spiel, bei dem der TuS einen Ticken besser war und in der 60.Minute erneut in Führung ging. Nach einer Standardsituation konnte der Gastgeber den Ball nicht richtig klären, sodass A-Jugendspieler und Debütant Benjamin Kraft den Ball erneut vor das Tor spielen konnte, wo Christoph Hauke den Ball über die Linie grätschen konnte. In der Folgezeit hatte der TuS ein paar Chancen die Führung auszubauen und den vermeintlich entscheidenden Treffer zu erzielen, aber auch der Gastgeber kam immer wieder zu Gelegenheiten, sodass es bis zum Ende des Spiels spannend blieb. Da der TuS keinen weiteren Treffer erzielen konnte und Mark Klemm seinen Kasten bis zum Abpfiff sauber hielt, blieb es beim 2:1-Auswärtserfolg.
Insgesamt war es kein gutes Spiel der Mannschaft, aber in so einem Spiel es wichtig, dass man trotz eher mäßiger Leistung als Sieger vom Platz geht. Im kommenden Spiel gegen den SV Hüsten 09 muss aber eine deutliche Leistungssteigerung her, wer man aus der Partie was holen will. Ein Lob geht an Benjamin Kraft, der in Halbzeitpause eingewechselt wurde und in seinem ersten Seniorenspiel eine gute Leistung brachte.

Zur gleichen Zeit musste die Erste Mannschaft eine deutliche Niederlage gegen den SV Holzen hinnehmen.
Die ersten 10 Minuten verschlief man total und Holzen konnte nach Belieben kombinieren. Bereits in der 3.Minute fiel das 1:0 für den Gastgeber. Nach der verschlafenen Anfangsphase begann auch der TuS damit am Spiel teilzunehmen und kam gleich des Öfteren vor das gegnerische Tor. Mitte der ersten Halbzeit hatten man gleich mehrere gute Chancen, unter anderem durch Alexander Müller und Stefan Becker, das mittlerweile verdiente 1:1 zu erzielen, doch konnte man keine der Gelegenheiten nutzen. Aber auch Holzen blieb durch ihre starken Stürmer stets gefährlich. Knapp 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff musste man dann das 0:2 hinnehmen. Zunächst verhinderte Stefan Schulte mit einer tollen Parade noch den Gegentreffer, doch reagierte ein gegnerischer Spieler am schnellsten und konnte den Ball locker ins Tor schieben. So ging es mit einem etwas unglücklichen 2-Tore-Rückstand in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit versuchte die Mannschaft den Anschlusstreffer zu erzielen, allerdings kam man nicht mehr so gefährlich wie im ersten Durchgang vor das gegnerische Gehäuse Holzen hingegen konnte mit einem Doppelschlag in der 54. und 58.Spielminute, per schönem  Freistoß in den Winkel, das Spiel frühzeitig entscheiden. Kurz nach dem vierten Gegentor konnte man wenigstens noch den “Ehrentreffer” erzielen, allerdings wurde dieser aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht gegeben. Denis Lage hatte Chris Kalinowski klasse Szene gesetzt, der den Keeper überwinden konnte. In den letzten 10 Minuten konnte der Gastgeber noch zwei weitere Tor nachlegen. Beide Mal konnte Stefan Schulte den ersten Versuch noch abwehren, war aber gegen die Abpraller bzw. Nachschüsse chancenlos.
Der Sieg für Holzen geht vollkommen in Ordnung, auch wenn er sicherlich ein wenig zu hoch ausgefallen ist. In der ersten Halbzeit hatte man mehrere Gelegenheiten den Ausgleich zu erzielen, schaffte es aber nicht und wurde mit dem 0:2 bestraft: